Parkett mit Lamellen als echte Alternative

Das Hochkantlamellen Parkett ist eines der widerstandsfähigsten Parkettarten die es gibt. Sie ist deshalb nicht nur im eigenen Heim, sondern auch in der Industrie sehr beliebt. Meist wird diese Art von Parkett wegen seiner Lamellen auch als Mehrzweckparkett bezeichnet, auch weil es dank seiner Robustheit und Stärke einfach besser und vielfältiger geeignet ist, als normales Parkett.

Die Lamelle macht den Unterschied

Am besten kann man das Lamellen Parkett mit dem Mosaikparkett vergleichen. Der Unterschied ist dabei, dass jede Lamelle hochkant, also auf das Trägerholz, angebracht wurde. So wird aus dem Mosaikparkett jede einzelne Lamelle hergestellt, weil die Reststücke sich perfekt für das Industrieparkett eignen. Deshalb gibt es beim Hochkantlamellen Parkett auch keine Normgröße, weil die Stärke der Lamellen nur durch die Reste entsteht. Auch aufgrund dieser Herstellungspraktik ist das Hochkantlamellen Parkett so günstig, obwohl es eines der Stärksten ist.

Wo wird Hochkantlamellen Parkett verwendet?

Der extrem robuste Parkettboden wird in der Industrie verwendet. Aber auch in einigen Häusern und Wohnungen kommt er zum Einsatz. Zudem kommen Orte mit hoher Belastungsgrenze als Anwendungsgebiet für diese Art des Parkettbodens in Frage. Das heißt, dass man den Hochkantlamellen Parkett auch in Schulen oder Gaststätten, Kindergärten oder in Büros findet. Aber auch in Produktionshallen wird der Parkett mit der starken Lamelle benutzt.

Vor allem wegen seiner Stärke kommt er also an vielen Orten zum Einsatz, aber auch wegen seiner Einfachheit in Sachen Reinigung und Pflege. Es reicht meist schon ein sauberer Besen oder aber ein relativ feuchtes Tuch, mit dem man den Boden nahezu wieder in seinen Originalzustand bekommt.

Günstigen Parkett / Laminat Händler oder Anbieter gesucht?

Parkett & Laminatboden
Archive
Kategorien